Hochzeitseinladung

Wie versprochen beginne ich mit unserer Hochzeitseinladung. Hier ist schon mal die Draufsicht bei geschlossener Karte.

Einladung geschlossen

Einladung geschlossen

Die Karte ist eigtl. recht simpel ohne viele Spezialeffekte, soll aber ein bisschen verspielt-romantisch wirken. Da ich 50 Karten gebraucht habe, musste ich mich leider mit einer einfachen Karte zum Aufklappen anfreunden. Außerdem musste ich auf 3D-Accessoires verzichten, da die Karte schließlich auch noch in den Umschlag passen musste. Als Cardstock habe ich ein halbes A4-Blatt (10,5×28,6cm) in Glutrot genommen und bei 7,2cm von rechts und von links gefaltet. Das ist schon alles und passt auch noch optimal in einen C6-Umschlag (dazu weiter unten)!

Die zweite Papierfarbe ist übrigens Creme/ Sand. Das Papier ist sehr dickes Kopierpapier mit 160g/m² und ich habe es bei K&G günstig erstanden. Da es praktisch unmöglich ist Papier mit der exakt gleichen Färbung noch einmal zu bekommen, habe ich damit auch meine Umschläge, Prägung, bedrucktes Innenteil, etc. gemacht und kann es für alle weiteren Bastelarbeiten (Menükarte, Kirchenblatt, etc.) weiter verwenden.

Das rote und cremefarbene Etikett sind aus den Stanzteilen “Etikett-Kunst” für die BigShot. Ich habe das untere Etikett mit 3D-Pads am rechten Seitenteil befestigt. Das obere kam dann mit etwas dünneren 3D-Pads obendrauf. Der Schriftzug “Wir heiraten” ist in Espresso gestempelt, wie auch die mit kleinen Perlen verzierten Herzen und der Schmetterling. Dieser hat neben der Dekoration auch die Aufgabe die Karte geschlossen zu halten. Ich habe ihn gestempelt, ausgestanzt und nur in der Mitte etwas angeklebt, so dass er immer wie kurz vor dem Abheben ist. Der Schmetterling und das cremefarbene Etikett sind übrigens in Savanne geinkt um die Karte ein bisschen auf Vintage zu machen. Passend dazu habe ich cremefarbenes Papier in Barockmuster mit der BigShot geprägt, die Oberkante mit Wellen versehen und einmal um den unteren Teil der Karte geklebt.

Kuvert mit Inlay und Einladung geöffnet

Umschlag mit Inlay und Einladung geöffnet

Und nun zum Innenteil. Ich kann euch sagen, es war nicht einfach so viel Text bzw. Infos unterzubringen, aber es hat geklappt! Den Text habe ich in Espresso gedruckt. Dazu muss man nur die RGB-Farbkoordinaten (findet man im Internet) der Farbe Espresso an entsprechender Stelle eingeben. Oberen und unteren Rand der Texteinlagen habe ich jeweils mit Wellen versehen um das Ganze etwas aufzulockern. Außerdem habe ich den kleinen und großen Schmetterling aus dem Stempelset “Papillon Potpourri” in Glutrot gestempelt. Auf dem Foto oben sieht man auch sehr gut den Umschlag, den ich mit dem Umschlag-Board und dem cremefarbenen Kopierpapier gemacht habe. Um den noch ein bisschen edler wirken zu lassen, habe ich mit Papier in Glutrot ein Inlay angebracht. Da das Papier mit 160g/m² schon ziemlich dick ist, fühlt sich der Umschlag auch nicht so labberig-0815 an, sondern macht ganz gut was her.

Umschlag

Umschlag

Hier noch ein Beispiel für einen unserer Umschläge. Der hat C6-Format und kann aus einem DIN A4-Blatt gemacht werden. Auch hier ist wieder der kleine Schmetterling in Begleitung eines großen. Diesen habe ich aus Resten meines glutroten Papiers ausgestanzt, ein bisschen gebogen und nur in der Mitte angeklebt. So sieht er aus als würde er nur leicht auf dem Papier sitzen.

Gefällt euch die Karte? Oder habt ihr Tipps, was man besser machen könnte?

 

Tags: , , , , , ,

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

2 Responses to “Hochzeitseinladung”

  1. Susanne E.-M. sagt:

    Die Karte ist sehr schön!

  2. Dagmar sagt:

    Hallo Kathrin!
    Herzlich willkommen im Team Bastelspass! Freue mich, dich bald mal persönlich kennenzulernen!
    Liebe Grüße aus Horgau (noch 😉 )
    Dagmar

Leave a Reply