Gutscheinverpackung Teil 1 – die Basis

Ich habe vor Kurzem eine ziemlich aufwändige, aber total hübsche Verpackung für einen Gutschein zum Geburtstag gebastelt. Da er super aufgenommen wurde, möchte ich den natürlich mit euch teilen 🙂 ! Und damit es nicht zu viel wird, habe ich mir gedacht, ich teile die Gestaltung in 3 Teile auf. Hier beginne ich also jetzt mit Teil 1 – der Basis!

Umschlag geschlossen

Umschlag geschlossen

Die Basis meiner Verpackung bildet ein A4-Papier in Savanne. Man kann die Verpackung auch kleiner gestalten, aber es mussten die Unterschriften einiger Personen draufpassen, drum hab ich’s dann lieber etwas größer gemacht. Nebenbei ist dann auch noch jede Menge Platz für Deko 😉 ! Die Maße für die Falze habe ich mir selber berechnet. Die kann jeder machen wie er sie will, oder wie es am Besten passt. Die beiden Einkerbungen sind übrigens mit dem Umschlagboard gemacht. Total praktisch und ein einfacher, schnell gemachter Verschluss! Auf allen Flächen habe ich noch etwas Papier in Cremeweiss geklebt, das ich dann dekoriert habe. Um die Karte etwas aufzupeppen ist das untere kleine cremefarbene Papier nicht gerade, sondern in Wellen zugeschnitten. Auf dem nächsten Foto seht ihr noch die inneren Flächen.

Umschlag offen

Umschlag offen

Im zweiten Teil zeige ich euch dann meine Dekoration…

Tags: , , ,

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Leave a Reply